Willkommen bei SAIMS

Unsere obersten Prioritäten

Über uns

SAIMS wurde gegründet, nachdem bereits drei Jahre lang gemeinsam mit dem südafrikanischen Department of Trade and Industry erfolgreich Produkte aus dem südlichen Afrika in Zentraleuropa promoted, beworben und vertrieben wurden. Der Fokus lag darauf, während der Zeit des Apartheid Regimes benachteiligten, südafrikanischen Kleinbetrieben (business communities) den Zugang zu EU Märkten zu ermöglichen.

Unsere Obersten Prioritäten

Volle Teilhabe am ungenutzten Geschäftspotenzial und der wirtschaftlichen Dynamik der Region.
Beitrag zur verantwortungsvollen Staatsführung für wirtschaftliche Eingliederung und Effizienz.
Erleichterung und Mobilisierung von Ressourcen für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und Wachstum.
Die Jugend durch Berufsausbildung für die Schaffung von Arbeitsplätzen in großem Maßstab ausstatten und unterstützen.
Engagement für die Beseitigung von Fragilität und Armut in der Gesellschaft.

Nahrung und Bevölkerung

Angesichts des Ernstes und der Dringlichkeit der sich verschärfenden Ernährungssituation sehen wir keine Krise in den Jahren 2030 oder 2050. Wir sehen eine plötzliche Störung der Welternährung, die nur eine schlechte Ernte entfernt sein könnte! Nahrungsmittelkrisen können auf mehreren Kontinenten gleichzeitig auftreten.

Gesundheit

Aktuelle und zukünftige Auswirkungen auf die Weltbevölkerung
Armutsgefährdung und wirtschaftliche Unsicherheiten sind einige der direkten Gesundheitsrisiken, insbesondere in Entwicklungsländern. Die Erwärmung der Ozeane und das sich ändernde Klima führen zu einer Zunahme von Infektionskrankheiten.

Wasservorräte

Fallende Wassertabellen
China, Indien und die USA produzieren gemeinsam die Hälfte des weltweiten Getreides. Sie sind alle von fallenden Wasserspiegeln bedroht. Die Frage ist nicht, ob sich Wassermangel auf die zukünftige Ernte auswirkt, sondern wann dies der Fall sein wird.

Klimawandel

Das Klima ändert sich rasant

Landwirte auf der ganzen Welt sehen sich mit Erträgen aus Glasdecken konfrontiert. Wir sind mit extremen Wetterbedingungen (Dürre und Überschwemmungen) konfrontiert, und der Nährstoffgehalt von Lebensmitteln für den menschlichen Verzehr nimmt ab. Unsere Umwelt, Ökosysteme und Artenvielfalt sind in großer Gefahr, ebenso wie Heilpflanzen.

Solarenergie

Die Elektrifizierung ländlicher Gemeinden ist in den Mittelpunkt gerückt, um zur Armutsbekämpfung beizutragen, die wirtschaftlichen Aktivitäten in ländlichen Gebieten zu stimulieren, die Industrieproduktion und den Transport zu fördern sowie die ländliche Entwicklung zu erweitern, die Gesundheit zu schützen und gleichzeitig Nachhaltigkeit und Umweltqualität zu fördern.

LANDWIRTSCHAFT

Lebensmittelsicher zu sein bedeutet, genug, nahrhaft und sicher zu essen. Dies ist eine Grundvoraussetzung für ein gesundes und aktives Leben. “Das mittlere Bild ist Obst und Gemüse. Coming soon write up: Health Solutions… durch die Produktion und Verbreitung von medizinischem Cannabis und anderen Heilpflanzen.

Fragen und Antworten

Sind hohe Preise und Arbeitslosigkeit die einzigen Schuldigen für Lebensmittelverschwendung und Lebensmittelsicherheit in Afrika?
Ineffiziente Verarbeitung und Trocknung, schlechte Lagerung und unzureichende Infrastruktur sind maßgebliche Faktoren für Lebensmittelverschwendung in Afrika. In Afrika südlich der Sahara werden die Lebensmittelverluste nach der Ernte auf 4 Milliarden US-Dollar pro Jahr geschätzt – oder genug, um mindestens 48 Millionen Menschen zu ernähren.

Die fundamentale Ursache für Lebensmittelverschwendung ist mangelnde Kaufkraft für die meisten Afrikaner. Arbeitslosigkeit und mangelnde wirtschaftliche Aktivitäten sind einige der Hauptursachen für Lebensmittelverschwendung.
Wie wirkt sich Korruption auf Innovation und wirtschaftliche Entwicklung in Afrika aus?
Korruption verringert die Möglichkeiten für kleinere Unternehmen und Start-ups, sich effektiv an Innovationen zu beteiligen. Regierungsinstitutionen sollten ein gutes und zuverlässiges Geschäftsumfeld unterstützen, um Innovationen zu fördern, objektive Kriterien für die Vergabe von Patenten, Zertifizierungen und Akkreditierungen festzulegen. Was die Region für eine nachhaltige Entwicklung am dringendsten benötigt, ist die Mobilisierung von Institutionen, Unternehmen und Bürgern durch die Regierungen, um die Entwicklung zu gewährleisten, die auf wirklicher Transparenz, Rechenschaftspflicht und Beteiligung beruht.
Was sind die wichtigsten Gesundheitsprobleme in Afrika?
Der Zugang zu verfügbaren und bezahlbar Medikamenten ist eine der Haupthindernisse für die Gesundheitsversorgung in Afrika.
Allein im Jahr 2015 starben rund 1,6 Millionen Afrikaner an Malaria, Tuberkulose und HIV-bedingten Krankheiten, Atemwegsinfektionen und Ebola. Das Hauptproblem ist jedoch ein ineffizientes und bürokratisches Versorgungssystem des öffentlichen Sektors, das häufig von schlechten Beschaffungspraktiken geplagt wird, die Medikamente sehr teuer oder nicht verfügbar machen. Hinzu kommen ein schlechtes Transportsystem, fehlende Lagermöglichkeiten für pharmazeutische Produkte und eine schwache Produktionskapazität.
Was sind die Herausforderungen für saubere Energie in Afrika?
Saubere Energiearmut ist Subsahara-Afrika ist Realität. Eine Revolution ist dringend erforderlich, um den Kampf gegen die Energiearmut anzugehen und zu gewinnen. Ein aggressiver Ansatz ist erforderlich, um eine robuste wirtschaftliche und soziale Entwicklung zu fördern. Saubere Energie kann nachhaltiges Wirtschaftswachstum ermöglichen, die menschliche Gesundheit und das Wohlbefinden verbessern und Frauen und Kindern ein produktiveres Leben ermöglichen
Was sind die Fragen der Ernährungssicherheit in Afrika?
Klimawandel und Dürre, geringes / kein Einkommen, Konflikte, langsames Wirtschaftswachstum, schlechte Infrastruktur, mangelnde Investitionen, schwache Rohstoffpreise und Bevölkerungswachstum sind zentrale Herausforderungen, vor denen immer mehr etwa 27,4% der afrikanischen Bevölkerung einer schweren Ernährungsunsicherheit ausgesetzt sind. Das ist fast viermal so viel wie in jeder anderen Region der Welt. Die Ernährungsunsicherheit in Afrika südlich der Sahara nimmt alarmierend zu. Von 2016 bis 2018 stieg die Ernährungsunsicherheit um rund 3%.

Quotes

"

Was wir den Wäldern der Welt antun, ist nur ein Spiegelbild dessen, was wir uns selbst und einander antun.

– Mahatma Gandhi

"

Sie müssen sich für Ihre Handlungen zur Rechenschaft ziehen, und so werden wir die Erde schützen.

– Julia Butterfly Hill